Augen

Augenverletzungen

Manchmal kann schon ein Staubkorn ausreichen, das Auge nachhaltig zu irritieren. Die Anzeichen sind unübersehbar: Das betreffende Auge ist gerötet, schmerzt und tränt stark.

Bindehautentzündung

Die Konjunktivitis ist die häufigste Ursache für ein "rotes Auge". Das Auge tränt und beim Aufwachen finden sich morgens vermehrt Krusten, es bildet sich ein weißlich-gelbes Sekret. Der Juckreiz ist oft erheblich, daneben können auch ein Brennen, Sehstörungen und erhöhte Lichtempfindlichkeit auftreten.

Gerstenkorn

Das Gerstenkorn (lat.: Hordeolum) ist eine akute Entzündung von Drüsen, die sich an den Rändern der Augenlider befinden. Das Hordeolum kommt in zwei Formen vor. Die häufigste ist das Hordeolum internum, bei dem die Talg-Drüsen (Meibom-Drüsen) betroffen sind. Direkt an den Wimpern befinden sich Zeis- und Moll-Drüsen. Sind diese entzündet, liegt ein (selteneres) Hordeolum externum vor.

Glaukom

Das Glaukom - auch als "Grüner Star" bekannt - ist ein Sammelbegriff für verschiedene Erkrankungen des Auges, denen jedoch Einiges gemeinsam ist: erhöhter Augeninnendruck, eingeschränktes Gesichtsfeld und Schädigung des Sehnervs.

Grauer Star

Als "Katarakt" wird diese Augenkrankheit auch bezeichnet. Grauer Star und Katarakt sind Sammelbezeichnungen für alle Erkrankungen, die durch eine Trübung der Augenlinse gekennzeichnet sind.

Hagelkorn

Die Meibom-Drüsen erzeugen Talg zur Einfettung der Lidränder. Kommt es zu einem Verschluss der kleinen Ausführungsgänge, staut sich das Sekret der Drüsen, es entsteht eine überwiegend schmerzfreie Schwellung. Mit der Zeit kann es langsam wachsen, vom kleinen Knötchen am Lidrand bis zur Größe einer Haselnuss.

Kontaktlinsen

Heute ist die Kontaktlinse eine weit verbreitete Hilfe zur Korrektur von Sehschwächen. Egal, ob weiche, harte, VT- oder Wegwerflinsen - bei der Anwendung und Pflege gilt es, Sorgfalt und Hygiene walten zu lassen.

Trockenes Auge

Die gleichmäßige Anfeuchtung der Augen ist ein kompliziertes Zusammenwirken vieler anatomischer Strukturen und Drüsen. Kommt es an einer Stelle zu einer Störung, gerät das System der Tränenflüssigkeit aus dem Gleichgewicht. Die Bindehaut reagiert gereizt, es entsteht ein Brennen, Fremdkörpergefühl sowie Juckreiz und oft sind die Augen gerötet.


Diese Informationen stellen keinen Ersatz für die professionelle Beratung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Der Inhalt von www.rats-apotheke-aschersleben.de kann und darf nicht dazu dienen, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Medikamente sollten niemals ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker eingenommen werden.